Orte in Bayern

Schloss Nymphenburg - Top Sehenswürdigkeiten in Bayern

Das prächtige Schloss Nymphenburg gehört zu den Top Sehenswürdigkeiten Bayerns. Der Kurfürst Fersinand Maria liess das imposante Bauwerk ab dem Jahre 1664 in der Nähe von München errichten. Der Anlass war die Geburt des Thronfolgers Max Emanuel.

Das rund 500 Meter lange Schloss Nymphenburg gehört zu den grössten Königsschlössern von Europa. Mit den wunderschön gestalteten Räumen, prächtigen Landschaftsgärten und mehreren Museen ist Schloss Nymphenburg ein bedeutendes Ausflugsziel in Bayern.

Schloss Nymphenburg

Beim Innenausbau des Schlosses zeigten bekannte Maler, Stuckateure und Bildhauer ihr Können. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten im Schloss Nymphenburg zählen der Steinerne Saal, das Geburtszimmer von König Ludwig II und die Schönheitengalerie von König Ludwig I.

Der prachtvolle Steinerne Saal erhielt unter Kurfürst Max III Joseph sein heutiges Aussehen. Der über drei Geschosse reichende Saal wurde von den bekannten Künstlern Johann Baptist Zimmermann und Francois de Cuvillies aufwendig gestaltet. Das prächtige Deckenfresko im Steinernen Saal zeigt Helios im Sonnenwagen und weitere Götter.

Schloss Nymphenburg

Schloss Nymphenburg bei München wird jedes jahr von mehr als 300.000 Gästen besucht und zählt damit zu den Top Sehenswürdigkeiten von Bayern. Sehenswert sind auch das Porzellanmuseum, das Marstallmuseum und das Naturkundemuseum Mensch und Natur. Ein Besuch der Schlossanlage Nymphenburg mit dem aufwendig angelegten Schlosspark ist ein Muss für jeden Urlaubsgast in Bayen.

Informationen über Schloss Nymphenburg

Internetseite: Schloss Nymphenburg

Adresse: Schloss Nymphenburg 1, 80638 München

Öffnungszeiten: April bis 15. Oktober: 9-18 Uhr, 16. Oktober bis März: 10-16 Uhr

Eintritt: ab 6 Euro, Personen unter 18 Jahren haben freien Eintritt

Telefon: 089 17908-0